header

Lange Freispielzeiten bieten den Kindern Raum für eigene Entscheidungen über Spiele, Material, Einzelbeschäftigung oder nur Beobachten, Diskutieren, Freunde treffen, sichzurückziehen, ausruhen, kuscheln, Bücher anschauen, sich den Erziehern anvertrauen, Frühstücken uvm. Die Freispielzeit bietet uns ErzieherInnen die Möglichkeit zur genauen Beobachtung, um die Kinder kennen zu lernen, womit sie sich beschäftigen, was sie bewegt, was sieerzählen, mit wem sie spielen, ihre Ängste, Stolz, Freude, Fähigkeiten und Unsicherheitenzu erkennen (nach Armin Kreuz: „Lebenspläne“). Diese Beobachtungen sind dann die Grundlage der weiteren pädagogischen Arbeit.

­